20. März, 14:18 Uhr
kesh zu Gast auf der Fachmesse für Außer-Haus-Markt

Wir präsentieren Mobile Payment-Services auf der INTERNORGA 2015

Vom 13. bis 18.03.2015 präsentierte sich kesh auf einem der wichtigsten Branchentreffpunkte des Jahres - der internationalen Leitmesse für Gastronomie und Hotellerie INTERNORGA in Hamburg. Mit uns waren rund 1.300 Aussteller aus 25 Nationen vor Ort und präsentierten ihre Produktneuheiten und Komplettlösungen rund um Gastronomie, Catering, Hotellerie, Händler und vieles mehr. Zur europäischen Leitmesse reisten die Besucher international und aus ganz Deutschland an.

Die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG präsentierte die Mobile Payment-App kesh zusammen mit unserem Partner Qnips GmbH auf sechs erfolgreichen Tagen der Fachmesse für Außer-Haus-Markt. Durch die Kooperation mit Qnips zeigten wir Interessenten, wie das Smartphone der Kunden als Marketing- und Vertriebskanal z.B. in der Gastronomie genutzt werden kann. Dazu hat der Hannoveraner Mobile Marketing-Spezialist als einer unserer ersten Partner die Zahlfunktion kesh in seine Qnips-App integriert.

Die passende Mobile Payment-Lösung für lokalen und Online-Einsatz 

Mit der kesh-App können Nutzer in Echtzeit unter Freunden Geld überweisen oder einfordern (P2P Payment) sowie im Webshop und im stationären Handel bezahlen – und das ganz einfach und bequem mit ihrem Smartphone. kesh ist die einzige Mobile Payment-Lösung, die vollumfänglich von einer deutschen Bank, der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, betrieben wird. Kundenhaltung, Zahlungsabwicklung und Einhaltung der regulatorischen Anforderungen obliegen der Bank. Das technische Know-how bringt die Muttergesellschaft XCOM AG ein, die als führender IT-Provider für sichere und leistungsfähige Systeme im Bereich Banking steht. 

kesh lässt sich nach Absprache über entsprechende Schnittstellen auch in fremde Applikationen integrieren. Ob in eine eigene App, in eine Online-Plattform oder in eine völlig neuartige Idee, bei der die Zahlung von Privatkunden an Händler (C2B) oder unter Privatpersonen (C2C / P2P) integraler Bestandteil sein soll. Zu unseren ersten umgesetzen Projekten zählt die Integration von kesh als Zahlmethode in die Fremd-App Qnips.

Qnips bietet dank der neuen kesh-Schnittstelle seinen Partnern aus dem Handel und deren Kunden neben dem Sammeln von Treuepunkten, dem Einlösen digitaler Coupons und individuellem Feedback nun auch eine schnelle und sichere mobile Zahlungsmethode via kesh. Durch Schnittstellen, die bereits in über 20 Kassensystemen bestehen, ist eine Integration der cleveren Kombination aus Kundenbindung und Bezahlung für interessierte Partner mit wenig Aufwand verbunden. Die Transaktionsgebühren sind zudem günstig, bei vier Cent liegt der Einsteigertarif im Micropayment-Bereich bis fünf Euro.

Zurück zur Übersicht