10. Oktober, 13:20 Uhr
kesh ist neuer Partner des FC Carl Zeiss Jena

Mobiles Bezahlsystem aus Willich unterstützt den FCC

FCC-Fans und Zuschauer können seit dem letzten Heimspiel am 5. Oktober 2014 mit der kostenlosen kesh-App für iOS, Android oder Blackberry rund um das Ernst-Abbe-Sportfeld bei allen teilnehmenden Partnern mit dem Smartphone bezahlen – egal ob Ticket, Schal, Bier oder Bratwurst. 

Durch die Partnerschaft mit kesh bietet der Verein den Fans des Traditionsvereins mit dem app-basierten Mobile-Payment-System eine alternative Zahlmöglichkeit neben Bargeld an. Roy Stapelfeld, Geschäftsführer des FCC: „Wir sind stolz, mit kesh eine neue und innovative Zahlung mit dem Handy im Stadion anbieten zu können und so mit dem FCC und dem Technologiestandort Jena eine Art Vorreiterrolle einnehmen zu können.“ 

Der Zahlprozess ist dabei denkbar einfach: App öffnen, QR-Code am jeweiligen teilnehmenden Stand einscannen, Zahlbetrag eingeben und bestätigen. Die Bezahlung erfolgt in Echtzeit. „kesh ist eine schnelle und vor allem sichere Möglichkeit, im Stadion zu bezahlen. So spart man sich in Zukunft das lästige Suchen von Kleingeld – ein Smartphone haben die meisten Besucher immer dabei“, sagt Martin Seufert, Leiter Mobile Payment von kesh.

Bildmaterial: Unser Stadion Jena e.V.

Zurück zur Übersicht